Startseite

hermans-dixie-express

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die 20er und 30er Jahre!

Lösen Sie ein Ticket für den Dixie Express!

Vorsicht an der Bahnsteinkante - und los geht’ s!

Wenn Sie uns zu einer Feier, Veranstaltung oder Event als musikalische Attraktion spielen, sehen und hören möchten, so legen Sie sich keinen Zwang an und rufen Hermann Müller an. Eine kurze Mail an ...

ist ebenfalls eine schnelle Möglichkeit ein Angebot zu erhalten.

 

Tel.: 0517791949

Mobil: 0171 7067829

Mail: info@hermans-dixie-express.de

Herman's Dixie Express - Wir über uns

 

Herman's Dixie Express verbreitet gute Laune

Sonntagmorgen in Downtown. Stille liegt über der Stadt. Über der ganzen Stadt? Nein, im Gasthaus jazzen Herman's Dixie Express zum Frühschoppen.

Herman's Dixie Express, das sind vier Musiker und ein Schlagzeuger - so jedenfalls stellen sie sich augenzwinkernd dem Publikum vor. Das Jazz-Quintett verbreitet Fröhlichkeit mit seinen Stücken. Von "Wochenend' und Sonnenschein" über "Bei mir biste Scheen" bis "Down by The River Side" - die fünf Jazzer beherrschen ihr Repertoire. "Das sind Vollblut-Profis!" bescheinigt so mancher Zuhörer anerkennend der Band. Er gehört zu einer Gruppe von Musikern, die - eigens angereist - sich die Kollegen vor Ort anhören wollen.

 

Die verbalen Überleitungen und Ansagen regen zum Schmunzeln an. Man merkt, der Dixie Express steht nicht zum ersten Mal auf der Bühne.

Auch die Soli der einzelnen Bandmitglieder werden begeistert mit Zwischenapplaus beklatscht. Unglaublich, welche merkwürdigen Töne einem Instrument wie einer Tuba entlockt werden können.

Sogar einige junge Leute kann man unter dem Publikum entdecken.

Es braucht manchmal eine gewisse Weile, bis sich das Zucken und Mitwippen im Fuß auch auf die oberen Körperpartien ausbreitet.

Zum Schluss aber standen die Gäste im Saal und klatschten mit. Fast hätte man auch getanzt (einige waren wirklich kurz davor), aber dazu war das Drei-Stunden-Konzert wohl doch zu kurz.

Die verbalen Überleitungen und Ansagen regen zum Schmunzeln an. Man merkt, der Dixie Express steht nicht zum ersten Mal auf der Bühne.

Auch die Soli der einzelnen Bandmitglieder werden begeistert mit Zwischenapplaus beklatscht. Unglaublich, welche merkwürdigen Töne einem Instrument wie einer Tuba entlockt werden können.

Sogar einige junge Leute kann man unter dem Publikum entdecken.

Es braucht manchmal eine gewisse Weile, bis sich das Zucken und Mitwippen im Fuß auch auf die oberen Körperpartien ausbreitet.

Zum Schluss aber standen die Gäste im Saal und klatschten mit. Fast hätte man auch getanzt (einige waren wirklich kurz davor), aber dazu war das Drei-Stunden-Konzert wohl doch zu kurz.